Ihr Browser akzeptiert keine Cookies. Bitte lassen Sie diese Funktion zu oder prüfen Sie, ob diese Funktion durch ein anderes Programm blockiert wird.

Sport BHs

Sports Bra
filtern
Schließen
38 Artikel

Der Sport - BH Kaufratgeber

Wer heute als Frau aktiven, bewegungsreichen Sport betreibt, braucht immer einen guten BH. Die guten Sport-BH-Produkte, wie z. B. Triumph Sport-BH Triaction, die man heute auf dem Markt findet, schützen die Brust vor Verletzungen bei starken Bewegungen und bieten dabei einen hohen Tragekomfort und eine optimale Bewegungsfreiheit. Zum Joggen sind sie auf jeden Fall unverzichtbar und für Frauen, die BHs in großen Größen tragen, sind sie für jede Art von Sport sinnvoll. Beim Sport-BH kaufen gilt es jedoch, eine Reihe von Dingen zu beachten.

Die Funktion eines Sport-BHs

Die Vorteile eines Sport-BHs liegen klar auf der Hand. Beim Laufen kann sich die Brust bei einer normalen Laufgeschwindigkeit um bis zu 8,5 cm bewegen. Die Brust besteht aus Haut und Bindegewebe und hat keinerlei eigene Muskulatur. Sie wird durch die Bewegung stark beansprucht und es können, neben der optischen Beeinträchtigung, langfristig auch gesundheitliche Probleme durch die dauerhafte Belastung entstehen. Neben Verspannungen sind auch Rückenschmerzen oft ein klares Symptom für eine starke Überlastung des Brustgewebes. Bei starker Bewegung braucht die Brust also auch eine starke Unterstützung, wenn man die negativen Folgen vermeiden will. Starker Halt ist hier unverzichtbar. Nach einer Brust-OP benötigt die Brust zudem eine besondere Unterstützung und darf zu starken Bewegungen nicht ausgesetzt werden.

Die regulären BHs haben meist schmale Trägergummis, die über die Schulter nach hinten laufen. Sie sehen gut aus, können jedoch die notwendige Unterstützung beim Sport nicht bieten. Ein hochwertiger Sport-BH kann die Brustbewegungen um bis zu 75 % reduzieren und hilft damit der Brust, sich auch bei starken Bewegungen zu schonen. Sie sind zum Joggen unbedingt zu empfehlen und für Frauen mit großer Brust unverzichtbar.

Was macht einen guten Sport-BH aus?

Ein guter Sport-BH zeichnet sich meist durch ein stabiles Gummiband unterhalb der Brust aus und er besitzt stabile, vorgeformte und gepolsterte Cups sowie starke und breite Träger. Bei vielen Modellen verlaufen die Träger im Rücken über Kreuz und bieten damit zusätzliche Stabilität. Verstellbare Träger und Modelle, die vorn mit einem Reißverschluss geschlossen werden, machen das Anlegen einfach. In den Kollektionen werden auch Modelle mit Bügel und Verschluss im Vorderteil des BHs angeboten.

Die Sport-BH Kollektionen bieten Modelle mit unterschiedlichen Stützstärken an, die den jeweiligen Sportarten angepasst sind. Eine gute Auswahl finden Sie z. B. in der Triaction Serie von Triumph Sport-BH. Reicht für ein Pilates-Training eine einfache Stützfunktion, so braucht man zum Joggen auf jeden Fall einen BH mit maximaler Stützfunktion. Starker Halt ist hier besonders wichtig und Frauen mit einer großen Brust brauchen für den Sport sowieso eine besondere Unterstützung.

Sport-BHs sind deutlich stabiler konstruiert, als andere BH Arten. Da der Sport schweisstreibend ist, ist eine hohe Atmungsaktivität des BHs beim Sport und besonders zum Joggen sehr wichtig. Deshalb sollten Sie einen Sport-BH aus einem hochwertigen Material tragen, das die Feuchtigkeit optimal ableiten kann. Das Material ist auch für den Tragekomfort von besonderer Bedeutung. Minderwertige Sport BHs aus billigen Materialien und schlechter Passform können beim Sport scheuern und ein unangenehmes Tragegefühl hervorrufen. Deshalb ist es auch wichtig, auf eine hochwertige Verarbeitung des Sport BHs zu achten. Gute Sport BHs sind an Reizstellen nahtlos verarbeitet oder haben konturierte Nähte. Sie sind auf den Innenseiten mit weichen und hautfreundlichen Materialien abgefüttert und hinterlassen keine Druckstellen. Besonders nach einer Brust-OP muss auf eine hautschonende Verarbeitung viel Wert gelegt werden.

Welcher Sport-BH ist der Richtige für mich?

Um den richtigen Sport-BH finden zu können, muss man erst einmal wissen, für welche Sportart man diesen benötigt. Da es sowohl unterschiedliche Belastungen der Brust bei den verschiedenen Sportarten und Sport-BHs mit sehr unterschiedlicher Stützfunktion gibt, ist hier die erste Wahl zu treffen. Man kann die Sport- und BH-Kategorien in verschiedenen Intensitäts-Leveln kennzeichnen: die wenig belastenden Sportarten, wie z. B. Yoga oder Pilates, bis hin zu sehr hohen Belastungen beim Laufen, Reiten oder Kampfsport, bei denen starker Halt wichtig ist. Sport-BHs in großen Größen müssen ohnehin eine starke Stützfunktion beim Sport aufweisen, um das Gewicht der Brust gut justieren zu können.

1. Level - Die niedrige Belastung

Hier finden sich alle Sportarten, die eine nur sehr geringe Bewegungsbelastung für die Brust fordern. Neben Walking und Yoga ist auch Pilates dazu zu zählen. Hier kann man einen Sport-BH mit einer leichten Unterstützungsfunktion wählen. Diese haben meist ein weniger stark ausgeprägtes Brustband und schmalere Träger. Sie sollten in einer guten Passform ein angenehmes und leichtes Tragegefühl mitbringen und kaum spürbar sein. Man sollte auch bei diesen, eher sanften Sportarten, nicht auf einen Sport-BH verzichten, da auch hier die Brust Schutz vor einer Überdehnung und auch Stabilität braucht. Für Frauen mit großen Größen und einer schweren Brust ist auch hier schon eine stärker stützende Funktion mit Bügel oder festen Cups wichtig.

2. Level - Die mittlere Belastung

Stärkere Bewegungsbelastungen für die Brust entstehen z. B. bei Sportarten, wie Aerobic oder Radfahren. Hier braucht man einen Sport-BH mit einer optimalen Passform, der auch eine mittlere Stützfunktion bietet. Er sollte die Bewegung nicht einengen und komfortabel und anpassungsfähig sein, um auch bei stärkeren Bewegungsabläufen seine Funktion optimal erfüllen zu können. Hier eignen sich Modelle mit etwas breiteren Trägern und einem stabileren Brustband. Modelle mit Bügeln oder eingearbeiteten Cups sind hier regelmäßiger Bestandteil der Kollektionen.

3. Level - Die starke Belastung

Eine starke Unterstützung braucht die Brust bei allen Ballsportarten. Hier sind abrupte und starke Bewegungen eine sehr starke Belastung für die Brust. Es benötigt hierbei einen Sport-BH, der eine stark unterstützende Funktion hat und neben breiten Trägern ggf. auch zusätzlichen Halt durch einen Gummizug unterhalb der Brust bietet. Hier können auch eingearbeitete Pads in den Cups sinnvoll sein, die die Brust in Form halten und nach oben stützen und starken Halt bieten. Die Pads können bei den meisten Modellen herausgenommen werden und bieten damit dann auch eine etwas weniger starke Variante des Sport-BHs für andere Betätigungen. Modelle mit Bügeln sind in diesem Bereich auch erhältlich.

4. Level - Die sehr starke Belastung

Eine besondere Herausforderung für die Brust sind die Sportarten, die man auch als High Impact Sport bezeichnet. Hierzu gehören, neben Laufen und Reiten, auch fast alle Kampfsportarten. Durch die starken Bewegungen, welche zu hohen Stoßbelastungen der Brust führen, ist hier ebenso ein besonders starker Halt notwendig. Hierfür gibt es bei den Sport-BH-Modellen besondere Modelle mit einer Kompressions-Passform. Diese Modelle haben extra breite Träger und oft zusätzliche Trägerunterstützungen, besonders an den Kreuzungen im Rücken. Zusätzlich sind viele Modelle mit Bügel gefertigt. Zum Joggen sind sie ideal, denn hier ist wirklich starker Halt geboten. Es ist besonders wichtig, dass man sich genügend Zeit beim Einkauf des Sport-BHs nimmt, um ein Modell mit einer individuell optimalen Passform zu finden.

Die richtige Größe finden beim Sport-BH-Kauf

Mit der Wahl der richtigen Unterstützung und dem passenden BH-Typ ist es aber noch nicht getan. Neben dem Unterstützungslevel muss auch eine Wahl in Bezug auf Marke, Größe und Farbe getroffen werden.

Wichtig ist natürlich zunächst, die eigene Körbchen-Größe zu kennen. Die Brustgrösse und die Körbchen-Größe müssen richtig zusammenpassen, da sonst die Stützfunktion bereits verloren gehen kann. Oft werden von den verschiedenen Anbietern Größentabellen bereitgestellt, die eine gute Orientierung für die richtige BH-Größe geben können. In den Kollektionen werden die Sport-BHs oftmals in SMALL, MEDIUM und LARGE angegeben und deshalb bieten Maßtabellen hier eine sinnvolle Unterstützung. In großen Größen werden die Sport-BHs auch von einigen Herstellern angeboten, wie z. B. in der Triaction-Serie von Triumph Sport-BH.

Um die Passform nicht nur subjektiv zu fühlen, sondern auch objektiv überprüfen zu können, gibt es einige Übungen, die Aufschluss über die richtige Größe und den Sitz des BHs geben können:

Überprüfung des Unterbrustbandes

Ob der Sport-BH unter der Brust richtig sitzt, testet man am besten durch eine Seitwärtsdrehung. Wenn sich das Band stark mitbewegt, ist der BH auf jeden Fall zu groß. Drückt sich die Brust oder das Rückengewebe unter dem Band hervor, ist die Größe für den eigenen Unterbrustumfang zu klein.

In einer zweiten Übung nimmt man die Arme nach oben. Wenn dabei das Band ebenfalls nach oben verrutscht, ist der BH zu groß.

Überprüfung der richtigen Cup-Größe

Um die Cup-Größe zu überprüfen, kann man die Squat-Jump-Übung machen. Hierbei beugt man sich leicht nach vorn und stellt die Beine etwas breiter. Dann macht man einen kleinen Sprung und beobachtet, wie sich die Brust im BH verhält. Wenn die Brüste ebenfalls eine starke Auf- und Abbewegung machen, ist der BH zu groß, werden sie hingegen stark nach oben zusammengepresst, ist die Größe zu klein.

Eine Überprüfung durch einfaches Vornüberbeugen ist ebenfalls möglich. Kann man dabei weit in den BH hineinschauen, ist er zu groß, werden hingegen die beiden Brüste bereits dicht aneinandergedrückt, ist der BH zu klein.

Die Auswahl der richtigen Farbe ist Geschmackssache. Anders sieht es beim Material aus. Hier sollte man unbedingt auf ein atmungsaktives Material achten, das den Schweiss sehr gut ableitet. Nichts ist unangenehmer, als nach einem intensiven Training die Brust in einem Schweissbad vorzufinden. Zum Joggen sind Modelle aus atmungsaktiven Funktionsfasern optimal (z. B. aus der Triumph Sport-BH Serie Triaction).

Wenn man sich nach allen Erwägungen für ein Modell in einer bestimmten Größe entschieden hat, sollte man zum Abschluss noch einmal längere Bewegungsabläufe in der Umkleidekabine testen. Man kann hier ein wenig tanzen oder springen und herausfinden, ob auch bei den unterschiedlichsten Bewegungen der neue Sport-BH gut sitzt und angenehm zu tragen ist.

Sport-BH kaufen - die verschiedenen Typen

Grundsätzlich sind beim Sport-BH-Kauf drei verschiedene Ausführungen im Angebot - der klassische BH, das BH-Top oder ein Sport-BH, der in einem Shirt integriert ist.

Im Gegensatz zum bereits beschriebenen klassischen Sport-BH mit Verschluss, breiten Trägern, Körbchen oder mit Bügel und einer Unterbrustunterstützung, sieht das Sport-BH-Top eher wie ein Bustier aus. Es hat normalerweise keine richtigen Körbchen, jedoch ist bei vielen Modellen ein BH, teilweise auch mit Bügel integriert, dieser jedoch in der Regel nicht mit Verschluss. Es wird besonders zum Joggen, aber auch als Oberbekleidung getragen und ist für Frauen mit kleinerer Oberweite geeignet, da besonders starker Halt hier nicht benötigt wird. Das Top bietet ausreichend Unterstützung, auch zum Joggen, jedoch nur bei einer Körbchen-Größe A. Für sehr sanfte Sportarten, wie z. B. Pilates oder Yoga kann es auch von Frauen mit etwas größeren Brüsten getragen werden, besonders mit Bügel. Ab Körbchen-Größe C ist es jedoch nicht mehr geeignet.

Der im Shirt integrierte BH wird auch Singlet genannt. Er eignet sich als kostengünstige Alternative beim Sport-BH-Kauf für Frauen mit kleinen Brüsten. Ein Singlet ist meist körperbetont geschnitten und wird als Oberbekleidung beim Sport und besonders zum Joggen getragen. Im Shirt integriert sind geformte Cups und meist ein stabiles Unterbrustband. Hier ist die BH-Funktion allerdings nicht regulierbar und nicht mit Verschluss gearbeitet. Deshalb ist es nur geeignet, wenn die Passform auch zum individuellen Körperbau passt. Besonders starker Halt ist bei diesen Modellen aber nicht geboten und sie sind in großen Größen nicht für die Brustunterstützung beim Sport geeignet. Hier braucht man stabile BH-Systeme mit Verschluss und Regulierungsmöglichkeit.

Generell hat jede Brust hat ihre ganz individuelle Form. Die weibliche Brust kann sich im Laufe eines Monatszyklus um bis zu einer Körbchen-Größe verändern oder nach einer Brust-OP besonders empfindlich sein. Hier kann es Sinn machen, verschiedene Sport-BHs in den verschiedenen Phasen zu tragen. Es sind eben nicht nur die eigenen Maße entscheidend, sondern besonders das ganz individuelle Wohlbefinden und das Tragegefühl. Deshalb bevorzugen Frauen auch ganz unterschiedliche Marken oder Macharten beim Sport-BH-Kauf. Neben der Brustgröße und dem Unterbrustumfang spielen auch die Höhe des Brustansatzes, die Schulterbreite, die Ausbildung der Brustmuskeln und sogar die Halsbreite beim Sitz des BHs eine Rolle. Besonders in großen Größen ist eine optimale Passform unerlässlich. Nach einer Brust-OP sind besonders hautschonende und schützende Modelle mit Verschluss zu empfehlen, der gut gepolstert ist.

Die zusammenfassende Beratung zum Thema Sport-BH-Kaufen

  • - Beim Kauf eines Sport-BHs muss unbedingt eine Anprobe eingeplant werden. Ein Sport-BH muss eng am Körper anliegen, darf ihn jedoch nicht einengen.
  • - Die normale BH-Größe ist beim Kauf eines Sport-BHs nur ein Richtwert. Idealerweise lässt man sich beim Kauf von einer Fachverkäuferin beraten und neu vermessen.
  • - Die Brustgröße kann sich im Laufe eines Monatszyklus und auch bei Gewichtsab- oder zunahme schnell ändern. Verschiedene Sport-BHs für verschiedene Phasen können somit durchaus Sinn machen. Besonders zum Joggen, wenn es als täglicher Sport betrieben wird, sind verschiedene Sport-BHs empfehlenswert. Nach einer Brust-OP muss beim Sport auf besonderen Halt geachtet werden. Eine besonders hautschonende Verarbeitung ist beim Sport-BH sehr wichtig. Bei Modellen mit Verschluss im Vorderteil muss eine besonders hautschützende Verarbeitung beachtet werden.
  • - Das Brustband sollte fest unter der Brust anliegen, darf aber nicht den Brustkorb zuschnüren. Bei den Tops sollte das Gummi im Brustband gut auf der Haut liegen. BHs gibt es mit einem Mehrfachverschluss, der in das Brustband eingearbeitet ist. Grundsätzlich sollte man darauf achten, dass alle Verschlüsse gut unterlegt oder sogar gepolstert sind, damit sie keine Scheuerstellen verursachen können. Dies ist besonders auch nach einer Brust-OP sehr wichtig.
  • - Für Frauen mit empfindlichen Brüsten sind BHs mit vorgeformten Cups durchaus empfehlenswert, da sie die Brust besonders gut schützen können. Breite Träger, die teilweise mit Geleinlage erhältlich sind, können hier sehr hilfreich sein. In großen Größen sind breite Träger besonders wichtig, um das Gewicht der Brüste gleichmässiger auf die Schulter zu verteilen.
  • - Die Körbchen des Sport-BHs dürfen ruhig stramm sitzen und das Dekolleté etwas heben. Wenn die Brüste allerdings zu stark aus dem Körbchen quellen oder die Brüste zu stark aneinandergepresst werden, ist die Cup-Größe zu klein. Körbchen dürfen allerdings auch keine Falten schlagen, dann sind sie zu groß.
  • - Ideal sind Sport-BHs aus schnelltrocknenden Funktionsfasern. In der Schwitzzone zwischen den Brüsten ist ein Mesheinsatz (Netzgewebe) oft angenehm.
  • - Besonders zum Joggen kann das Material unbedingt empfohlen werden. Sport BHs mit Verschluss im Vorderteilbereich sind besonders einfach an- und abzulegen.
  • - Sport-Tops und Singlets mit einem integrierten Sport-Bustier sind nur für Frauen mit kleinerer Brust geeignet. Ab Cup-Größe C sind sie ungeeignet.
  • - Beim Hochstrecken der Arme darf das Brustband nicht nach oben rutschen. Die Brüste müssen fest im Cup gehalten sein und auch beim Bücken darf die Brust nicht aus dem BH rutschen.
  • - Beim Kauf eines Sport-BHs muss man damit rechnen, dass diese im Preis meist über den normalen BHs liegen. Sie sind jedoch im Materiamix hochwertiger und aufwändiger gearbeitet. Eine schöne Auswahl findet man z. B. in der Triumph Sport-BH Serie Triaction.
  • - Die Unterteilung der verschiedenen Sport-BH-Typen nach Stützfunktion, passend zur jeweiligen Sportart, macht durchaus Sinn. Man sollte sich deshalb vor dem Kauf unbedingt mit den eigenen Tragebedürfnissen beschäftigen und dann in den geeigneten Modellbereichen seine Auswahl treffen.
Nach oben